Arzt mit Patientin Arzt mit Patientin Arzt mit Patient Arzt mit Patient

Fachbegriffe aus der Zahnmedizin – einfach erklärt.

Was sind eigentlich Veneers? Oder was erwartet mich bei einer Prophylaxe? Diese und andere Fragen erklären wir Ihnen in unserem Lexikon.

Klicken Sie einfach den entsprechenden Buchstaben des Begriffes an, den Sie suchen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eckzähne

Eckzähne, im Volksmund auch Augenzähne genannt, sind die größten Zähne im Frontzahnbereich. Der Zahnwechsel der Milchzähne erfolgt etwa im Alter von 9-12 Jahren.

Einzelzahnimplantat

Das Einzelzahnimplantat bezeichnet den Ersatz eines einzelnen Zahnes durch ein Implantat. Der Vorteil gegenüber einer Brücke ist die Schonung der Nachbarzähne, da diese nicht beschliffen werden müssen.

Elektrozahnbürste

Eine Elektrozahnbürste ist eine Alternative zur Handzahnbürste. Elektrische Bürsten vermeiden aufgrund der automatischen Bewegungen mögliche Anwendungsfehler. Seit einiger Zeit ist die elektrische Schallzahnbürste auf dem Markt, welche etwa zehn Mal schneller als eine herkömmliche Elektrozahnbürste schwingt; dazu kommen gleichzeitige Seitwärtsbewegungen. Die hohen Schwingungen der elektrischen Schallzahnbürste können sich positiv auf das Zahnfleisch auswirken und dafür sorgen, dass die Zahncreme auch zum Beispiel Zahnzwischenräume erreicht. Die allerneueste Entwicklung ist die Ultraschallzahnbürste, welche neben den Funktionen einer Schallzahnbürste über ein Mikrochip im Bürstenkopf verfügt. Dieser erzeugt Ultraschallschwingungen, die sich ebenso positiv auf das Zahnfleisch auswirken und Beläge bekämpfen können.

Empfindliche Zähne

Im Bereich freiliegender Zahnhälse ist das Dentin nicht von Zahnschmelz bedeckt. Deshalb liegen die Eingänge zu den Dentinkanälchen offen und vermitteln Schmerzempfinden bei Reizen (heiß, kalt, süß, sauer). Um eine Linderung des Schmerzempfindens bei freiliegenden Zahnhälsen herbeizuführen, wird beispielsweise mithilfe spezieller Lacke oder Spezialzahncremes ein Schutzfilm gebildet.

Empfindliches Zahnfleisch

Wenn das Zahnfleisch empfindlich auf die Anwesenheit von Zahnbelag reagiert (beispielsweise während einer Schwangerschaft), kommt es vermehrt zu Zahnfleischbluten. Bei empfindlichem Zahnfleisch ist die gründliche Zahnpflege und zudem eine professionelle Zahnreinigung in der Zahnarztpraxis wichtig.

Endodontie

Die Endodontie bezeichnet ein Teilgebiet der Zahnheilkunde, welches sich mit Zahnnerverkrankungen befasst.

Engstand

Engstand bedeutet Platzmangel für einen bis mehrere Zähne im Zahnbogen. Der Engstand ist eine häufige Stellungsanomalie, welche sich in Form von gedrehten, dachziegelförmig stehenden oder aus der Zahnreihe verdrängten Zähnen zeigt. Als Ursache ist ein Missverhältnis zwischen Zahn- und Kiefergröße zu nennen. Wegen des Platzmangels kann es vorkommen, dass einige Zähne gar nicht oder nur teilweise durchbrechen. Als Folge von Engstand ergibt sich nicht nur ein kosmetisches Problem, zudem kommt es zu Schwierigkeiten beim Zähneputzen durch die Fehlstellungen. Deshalb besteht an schwer zugänglichen Stellen in der Mundhöhle ein erhöhtes Kariesrisiko. Als Korrektur eines Engstandes werden bestimmte Zähne (aus kosmetischen Gründen die hinteren Backenzähne) entfernt.

Ernährung

Die richtige Ernährung ist wichtig für die Erhaltung gesunder Zähne. Verhängnisvoll für das Gebiss sind vor allem zuckerhaltige Speisen und Getränke. Folgende Regeln können Zahnschäden vermeiden helfen: Putzen Sie Ihre Zähne vor dem Frühstück - nach dem Frühstück Mund gründlich spülen. Gestalten Sie Ihren Vormittag zuckerfrei. Essen Sie nicht zu oft Süßes am Nachmittag. Besser als häufig kleinere Naschereien zwischendurch sind größere Mengen an Zucker, welche allerdings dann selten zu sich genommen werden! Nach dem abendlichen Zähneputzen sollten keine zuckerhaltigen Lebensmittel und Getränke, auch kein Obst mehr zu sich genommen werden. Lesen Sie die Inhaltsangaben der Nahrungsmittel und achten Sie auf die unterschiedlichen Bezeichnungen wie Saccharose, Glukose, Glukosesirup, Fruktose, Maltose und Malzextrakt. Dahinter verbergen sich Zucker, die Karies auslösen können!

Ernährungsberatung

Bei der Ernährungsberatung wird der Patient über eine (zahn-)gesunde Ernährung aufgeklärt. Informationen zur Verminderung von Karies durch Reduzierung von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln und Nahrung mit klebriger Konsistenz, sowie Informationen zu Zuckeraustauschstoffen und Süßungsmitteln, welche den Karieszuwachs mindern, werden gemeinsam besprochen.

Erosion

Unter Erosion versteht man Schäden am Zahnschmelz, welche durch lange Einwirkung oder häufige Aufnahme von Säuren in Nahrungsmitteln (z.B. Fruchtsäuren) hervorgerufen werden können. Erkrankungen, die mit häufigem Erbrechen einhergehen, können Zahn- Erosionen zur Folge haben.

Extraktion

Unter der Extraktion versteht man das Entfernen eines Zahns.

Extraoral

Extraoral bedeutet außerhalb des Mundes gelegen. Das Gegenteil ist intraoral und ist innerhalb des Mundes gelegen.