Arzt mit Patientin Arzt mit Patientin Arzt mit Patient Arzt mit Patient

Fachbegriffe aus der Zahnmedizin – einfach erklärt.

Was sind eigentlich Veneers? Oder was erwartet mich bei einer Prophylaxe? Diese und andere Fragen erklären wir Ihnen in unserem Lexikon.

Klicken Sie einfach den entsprechenden Buchstaben des Begriffes an, den Sie suchen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gebiss

Das Gebiss ist die Gesamtheit aller Zähne des Ober- und Unterkiefers. Das erste Gebiss besteht aus den Milchzähnen und besitzt 20 Zähne. Das zweite, bleibende Gebiss besitzt hingegen 32 Zähne.

Geschiebe

Geschiebe sind Steckverbindungen und dienen als Verbindungselemente zwischen dem Restzahnbestand (bzw. einzelnen überkronten Ankerzähnen) und herausnehmbarem Zahnersatz.

Gingiva

Gingiva ist der lateinische Begriff für das Zahnfleisch. Gesundes Zahnfleisch umschließt den Zahn fest mit einem leichten Wellenprofil und weist eine hellrosa Farbe auf.

Gingivarezession

Unter Gingivarezession versteht man den entzündungsfreien Zahnfleischrückgang oder den Zahnfleischschwund.

Gingivitis

Eine Gingivitis ist eine Zahnfleischentzündung, welche durch Stoffwechselprodukte von Plaque-Bakterien verursacht wird. Wichtigstes Merkmal der Gingivitis ist gerötetes und geschwollenes Zahnfleisch, übler Mundgeruch/-geschmack und Zahnfleischbluten, welches bei mechanischer Reizung (z.B. Zähneputzen) schnell ausgelöst wird. Damit die Entzündung ausheilen kann, müssen die bakteriellen Beläge möglichst vollständig beseitigt werden. Bleibt die Entzündung unbehandelt, kann sich daraus eine Parodontitis entwickeln, die im schlechtesten Fall Zahnverlust zur Folge hat. Regelmäßige Prophylaxe und sorgfältige Zahnpflege beugen einer Gingivitis wirksam vor. Mundspüllösungen unterstützen die Bekämpfung von Entzündungsprozessen, indem sie vorhandene bakterielle Beläge inaktivieren und die Neubildung von Belägen hemmen.

Glossitis

Glossitis ist eine Entzündung der Zungenschleimhaut.

Glukose

Glukose ist ein Traubenzucker und wird ebenso wie Haushaltszucker von den Bakterien des Zahnbelags zu Milchsäure abgebaut. Durch diesen Vorgang kann Karies entstehen.

Glykolyse

Glykolyse ist der Stoffwechselweg zum Abbau von Traubenzucker (= Glukose). Das Endprodukt beim Abbau von Glukose ist Milchsäure. Milchsäure greift den Zahnschmelz an und löst so auf Dauer Karies aus.

Gold

Gold wird in der Zahnheilkunde häufig als Dentalmaterial eingesetzt. Es ist das dehnbarste aller Metalle, ist sehr gut verträglich und sehr widerstandsfähig gegen Säuren. Gold ist sehr lange haltbar, deshalb wird es oft für Zahneinlagefüllungen (Inlays) und Kronen verwendet.

Gruppenprophylaxe

Gruppenprophylaxe bezeichnet die Gesundheitsvorsorge bei Kindern und Jugendlichen in Schulen und Kindergärten. Eine zahnmedizinische Gruppenprophylaxe beinhaltet die Motivierung und Instruktion zur häuslichen Mundhygiene, eine Ernährungsberatung, eine Fluoridierung und ein gemeinsames, überwachtes Zähneputzen.

Gummy smile

Gummy smile (englisch) heißt wörtlich übersetzt "Zahnfleisch-Lächeln". Man spricht davon, wenn beim Lachen oder geringer Mundöffnung überverhältnismäßig viel Zahnfleisch zu sehen ist.