Arzt mit Patientin Arzt mit Patientin Arzt mit Patient Arzt mit Patient

Fachbegriffe aus der Zahnmedizin – einfach erklärt.

Was sind eigentlich Veneers? Oder was erwartet mich bei einer Prophylaxe? Diese und andere Fragen erklären wir Ihnen in unserem Lexikon.

Klicken Sie einfach den entsprechenden Buchstaben des Begriffes an, den Sie suchen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Haftmittel, Haftcreme

Haftmittel und Haftcremes werden für Zahnprothesen verwendet, um diesen einen besseren Sitz und Halt zu geben. Haftmittel gibt es in pulvriger Form oder als Paste, als Creme oder in flüssiger Konsistenz.

Halitosis

Unter Halitosis versteht man (= Foetor ex ore) üblen Mundgeruch. Durch Verunreinigungen der Zähne oder des Zahnersatzes aufgrund von schlechter Mundhygiene, Zahnfleisch- oder Schleimhautentzündungen, Infektionen oder Geschwüre in der Speiseröhre, fehlende Magensäure oder Übersäuerung des Magens wird Mundgeruch hervorgerufen. Die Ursachen können ebenso im Darm, in der Nase, in den Lungen und bei einer Allgemeinerkrankung (zum Beispiel Diabetes mellitus) liegen.

Bleibt der unangenehme Geruch trotz sorgfältiger Mundhygiene bestehen, sollte man einen (Zahn-)Mediziner aufsuchen, um die Ursache und eine wirksame Behandlung zu bestimmen.

Eine wichtige Rolle spielen auch Stoffwechselprodukte, die bei bestimmten Krankheiten über die Lungen abgeatmet werden oder einfach auch bestimmte Nahrungsmittel.

Handzahnbürste

Die Handzahnbürste wird gebräuchlich als Zahnbürste bezeichnet. Sie ist eines der wichtigsten Utensilien bei der Zahnpflege. Eine Handzahnbürste sollte alle vier bis sechs Wochen ausgewechselt werden und über abgerundete sowie weiche bis mittelharte polierte Borsten aus Kunststoff verfügen. Wichtig bei der Auswahl der Zahnbürste ist ein nicht zu großer Bürstenkopf, sowie ein stabiler Griff, der bequem gefasst werden kann.

Headgear

Headgear ist die englische Bezeichnung für ein kieferorthopädisches Behandlungsgerät bei Zahnfehlstellungen. Bei der Anwendung eines Headgears wird eine Apparatur über den Hinterkopf zum Mund gespannt, um so Kräfte zur Regulierung auf die Zähne oder den Kiefer auszuüben.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Ein herausnehmbarer Zahnersatz (Prothese) haftet am Kiefer und dient als vollständiger Ersatz bei Fehlen aller natürlichen Zähne. 

Höcker

Als Höcker bezeichnet der Zahnmediziner die Erhebungen auf den kleinen und großen Backenzähnen. Die Höcker zermahlen die Nahrung, indem sie beim Kauen in die Vertiefungen der gegenüber liegenden Backenzähne greifen.

Homöopathie

Homöopathie ist eine alternative Heilmethode, die mit Wirkstoffen auf Basis der Ähnlichkeitsregel (Ähnliches heilt Ähnliches) in kleinster Dosis und potenzierter Form arbeitet.

Hydroxylapatit

Hydroxylapatit ist der wichtigste und mengenmäßig bedeutendste Bestandteil der Hartsubstanz von Knochen und Zähnen. Der Zahnschmelz besteht fast nie aus reinem Hydroxylapatit, sondern weist zusätzlich eingelagerte Fremdionen auf. Der Einbau von beispielsweise Fluorid stabilisiert die Apatitstruktur.

Hygiene

Hygiene ist unerlässlich für unseren Körper, um gesund zu bleiben. Neben einer angemessenen Reinigung und Pflege des Körpers ist natürlich auch die Mundhygiene eingeschlossen, welche vor Karies und Zahnfleischerkrankungen (siehe Gingivitis, Parodontitis) schützt.

Hypersensibilität

Unter Hypersensibilität versteht man die schmerzhafte Überempfindlichkeit der Zähne. Hypersensible Zähne reagieren mit stechendem Schmerz auf äußere Reize wie beispielsweise Wärme, Kälte oder Berührung. Am häufigsten reagieren frei liegende Zahnhälse oder "abgenutzte" Zahnflächen mit einer Hypersensibilität. Bestimmte Zahncremes oder die Behandlung mit Gels bzw. Lacken können eine Linderung der Schmerzen erzielen.

Hypnose

Durch die Anwendung von Hypnose können Menschen mit großer Angst vor zahnärztlichen Behandlungen in einen schlafähnlichen Zustand versetzt werden. Als Folge wird die Behandlung im so genannten Dämmerschlaf erlebt, zusätzlich werden äußere Reize, wie Schmerz, gedämpft und manchmal sogar völlig unterdrückt.